Statement for the LLL Demo

15936948_1376570572416064_6443130473178446485_o lll1

Here is the statement (english and german) of the Maoist Communist Party (France) to our comrades in FRG at the occasion of the LLL Demo:

Comrades,
The Parti Communiste maoïste, founded a year ago in France, sends its warmest greetings to the participants of the LLL-Demonstration 2017. We regret not being able to be physically present at this event and apologize for that.

This year is particularly important for all revolutionaries. The 100th anniversary of the October Revolution calls us to intensify all our efforts to complete the revolution, by developing our political work among the masses and our understanding of Marxism-Leninism-Maoism.

As said by Karl Liebknecht, the main enemy is at home, it is first and foremost the bourgeoisie.  Therefore, as communists in imperialist countries, our task is important. The worsening of inter-imperialist contradictions pushing the world towards war and even more severe capitalist exploitation causes countless victims every day.

Just like a century ago, there is economic crisis. And yet again the helpless social democracy paves the way for fascism. Rosa Luxemburg, Karl Liebknecht and Ernst Thälmann fell in battle with innumerable proletarians, but their memory lives today wherever our red flags wave. They would be happy to see the communist movement in Europe is growing again. We are closely following the development of the Maoist Movement in Germany, whose work inspires us. Today as yesterday, the building of the Communist Party of Germany is the main goal. The Communists of Germany hope to see a new KPD rising to stop the fascists’ and reaction’s advance.

For 2017, we wish the best luck to our colleagues here present in the accomplishment of this immense task. We hope to strengthen the links between maoist parties and organizations in Europe to work on rebuilding an international movement.

Long live the immortal memory of Luxemburg, Liebknecht and Lenin. 
Long live proletarian internationalism. In 2017, let us move towards the People’s War!

German version:

Genossinnen und Genossen,

Die Parti Communiste Maoïste, vor einem Jahr in Frankreich gegründet, grüßt die revolutionäre LLL-Demonstration 2017. Wir bedauern, selbst nicht physisch anwesend sein zu können und möchten uns dafür entschuldigen.

Dieses Jahr trägt für alle Revolutionäre eine besondere Bedeutung. Das einhundertjährige Jubiläum der Oktoberrevolution mahnt uns, alle Anstrengungen die Revolution durchzuführen zu verstärken, indem wir unsere politische Arbeit unter den Massen und unser Verständnis des Marxismus-Leninismus-Maoismus weiterentwickeln.

Wie bereits Karl Liebknecht sagte: „Der Hauptfeind steht im eigenen Land“, es ist zuallererst die Bourgeoisie. Als Kommunisten in imperialistischen Ländern haben wir deshalb eine wichtige Aufgabe. Die Verschärfung der Widersprüche unter den Imperialisten drängt die Welt gen Krieg und spitzt die kapitalistische Ausbeutung noch zu. Die Opfer sind unzählbar und sie fallen jeden Tag!

Wie bereits vor einem Jahrhundert ist der Kapitalismus in der Krise. Und wie bereits vor einem Jahrhundert ebnet eine hilflose Sozialdemokratie den Weg für den Aufstieg des Faschismus. Damals fielen Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, wie unzählige andere Proletarier, im Kampf. Ihr Vermächtnis aber lebt, ihre Erinnerung erwacht wo immer unsere Roten Fahnen wehen. Sie wären glücklich darüber zu sehen, dass die Kommunistische Bewegung in Europa wieder wächst. Wir beobachten sehr genau die Entwicklung der maoistischen Bewegung in Deutschland, deren Arbeit uns inspiriert. Gestern wie heute ist das Ziel der Aufbau einer Kommunistischen Partei Deutschlands. Die deutschen Genossinnen und Genossen haben Hoffnung damit dem Vormarsch der Faschisten und Reaktionäre Einhalt zu gebieten.

Für 2017 wünschen wir allen Beteiligten viel Glück bei der Erfüllung dieser Aufgabe. Wir hoffen in Zukunft die Beziehungen zwischen Europas maoistischen Parteien und Organisationen stärken zu können um so einer neuen internationalen Bewegung näher zu kommen.

Lang lebe das unsterbliche Vermächtnis von Luxemburg, Liebknecht und Lenin.

Lang lebe der proletarische Internationalismus.

2017: Lasst uns dem Volkskrieg ein Stück näher kommen.

lll2

15936948_1376570572416064_6443130473178446485_o

lll1